top of page

»Nicht immer gleich operieren«

Der Schmerztherapeut Dominik Irnich ist überzeugt: Wie ein Patient mit seinen Rückenproblemen umgeht, entscheidet darüber, ob er sie wieder los wird.


Interview: Claudia Christine Wolf


Früher galten Rückenschmerzen als Alterskrankheit, heute leiden auch immer mehr Kinder und Jugendliche darunter. Warum, Herr Dr. Irnich? Dominik Irnich: Bei Kindern und Jugendlichen werden sie oft Bewegungsmangel zugeschrieben – aber das ist reine Spekulation. Aus wissenschaftlicher Sicht ist es wahrscheinlicher, dass Leistungsdruck, Überlastung und mangelnder „Rückhalt“ die Hauptursachen für die Zunahme von Rückenschmerzen in der Bevölkerung sind. In der Regel entwickeln sich chronische Rückenschmerzen nicht aus einem einzigen Grund. Meist sind es verschiedene Dinge, die zusammenkommen ... weiterlesen in dieser Ausgabe von »bild der wissenschaft«

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Podcast: Lifestyle oder Therapie?

Wie gesund sind herabschauender Hund, Kobra und Krieger wirklich? Erkenntnisse und Herausforderungen der Forschung zur medizinischen Wirkung von Yoga. Von Marc Zimmer & Claudia Christine Wolf Hier geh

Zwischen Pflicht und Erschöpfung

Frauen in Gesundheitsberufen leiden häufiger als ihre männlichen Kollegen unter chronischem Stress. Die Belastung durch Überstunden, Schichtarbeit und familiäre Verantwortung kann zu Burnout führen. V

Ein Joint fürs Mitgefühl?

In psychologischen Tests haben sich Kiffer als einfühlsamer erwiesen. Das könnte mit einer höheren Konnektivität zwischen Hirnarealen zu tun haben, die an der Verarbeitung von Emotionen beteiligt sind

Comments


bottom of page