top of page

Kommentar: Nicht alles essen, was man uns auftischt

Ein Kommentar von Claudia Christine Wolf


Die Bevölkerung muss besser aufgeklärt werden, um den Tricks der Lebensmittelindustrie nicht auf dem Leim zu gehen.


Die in Deutschland diskutierte Zuckersteuer ist keine Wunderwaffe gegen Übergewicht und den damit verbundenen Folgen wie Bluthochdruck, Diabetes und Schlaganfall. Solch eine Steuer kann das Problem nicht in seinen Wurzeln bekämpfen, denn sie setzt auf Abschreckung, wo eigentlich In-formation nötig wäre. Das Problem ist nicht, dass zuckerhaltige Lebensmittel zu preiswert sind, sondern dass Ernährung eine komplizierte Angelegenheit ist. Mit Rat und Unterstützung käme man weiter als mit einer Steuer.


Was die Deutschen tatsächlich brauchen: mehr Bewegung und eine ausgewo-gene Ernährung. Das würde dazu führen, dass ihre Kalorienbilanz ausgegliche-ner und die Bevölkerung normalgewichtiger wäre ... weiterlesen in dieser Ausgabe von »bild der wissenschaft«

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Podcast: Lifestyle oder Therapie?

Wie gesund sind herabschauender Hund, Kobra und Krieger wirklich? Erkenntnisse und Herausforderungen der Forschung zur medizinischen Wirkung von Yoga. Von Marc Zimmer & Claudia Christine Wolf Hier geh

Zwischen Pflicht und Erschöpfung

Frauen in Gesundheitsberufen leiden häufiger als ihre männlichen Kollegen unter chronischem Stress. Die Belastung durch Überstunden, Schichtarbeit und familiäre Verantwortung kann zu Burnout führen. V

Ein Joint fürs Mitgefühl?

In psychologischen Tests haben sich Kiffer als einfühlsamer erwiesen. Das könnte mit einer höheren Konnektivität zwischen Hirnarealen zu tun haben, die an der Verarbeitung von Emotionen beteiligt sind

Comentarios


bottom of page