top of page

Licht für die Sicht

Immer mehr Menschen sind kurzsichtig. Der Grund dafür ist häufig ein Mangel an Tageslicht.


Von Claudia Christine Wolf


Was verbindet Johannes Kepler, Isaak Newton und Friedrich Nietzsche? Sie alle haben mit ihrer Forschung oder Philosophie die Menschheit nachhaltig geprägt. Und sie waren kurzsichtig – was zu ihren Lebzeiten selten war. Heute ist Kurzsichtigkeit, die so genannte Myopie, nichts Ungewöhnliches mehr. Vor allem in den Industrienationen hat die Zahl der Kurzsichtigen zugenommen. In Deutschland ist etwa jeder Dritte myop.


Viele Menschen verbinden Kurzsichtigkeit mit Intellekt – das Klischee vom Brille tragenden Bücherwurm ist weit verbreitet. Einer Umfrage des britischen Colleges of Optometrics zufolge wirken Brillenträger auf 43 Prozent der Befragten besonders professionell und intelligent ... weiterlesen in dieser Ausgabe von »bild der wissenschaft«



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Podcast: Lifestyle oder Therapie?

Wie gesund sind herabschauender Hund, Kobra und Krieger wirklich? Erkenntnisse und Herausforderungen der Forschung zur medizinischen Wirkung von Yoga. Von Marc Zimmer & Claudia Christine Wolf Hier geh

Zwischen Pflicht und Erschöpfung

Frauen in Gesundheitsberufen leiden häufiger als ihre männlichen Kollegen unter chronischem Stress. Die Belastung durch Überstunden, Schichtarbeit und familiäre Verantwortung kann zu Burnout führen. V

Ein Joint fürs Mitgefühl?

In psychologischen Tests haben sich Kiffer als einfühlsamer erwiesen. Das könnte mit einer höheren Konnektivität zwischen Hirnarealen zu tun haben, die an der Verarbeitung von Emotionen beteiligt sind

Comments


bottom of page